* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Sei eine Göttin, (H)exe ein bisschen... Fortsetzung

Innere Reinigung

 

Um schön sein zu können, sollte man eigentlich gesund sein, sozusagen – äußere Schönheit beginnt mit innerlichen Reinigung, momentan sprechen wir nicht von der Seele.

                       

Leber-ein sehr wichtiges  und vor allem an sehr geduldiges Organ, doch irgendwann will es vielleicht sich rächen für alles was wir ihm Tag für Tag antun.  Sehr oft nach dem wir unsere Leber gereinigt haben verschwinden Kopfschmerzen, plötzlich fühlen wir uns leicht, optimistisch, unerklärliche Depressionen und Ängste sind nicht mehr da, Haut fängt an zu strahlen. Es gibt viele Methoden, manche  von Ihnen sind sehr effektiv  sind aber auch in der Lage uns umzuhauen und für einige Tage aus dem Verkehr zunehmen, das wollen wir nicht. Wir machen langsam und trinken Tee: Löwenzahn, Baldrian, Oregano, Pfeffer, Kamille, Ringelblumen, Fenchel. Damit es schmeckt nehmen wir Heidelbeeren, Preiselbeeren, Himbeeren – Blätter und Früchte.

 

Während der Reinigung verzichten wir auf Kaffe, Fleisch, Kakao und Schokolade. Es gibt aber Lebensmittel die sorgen für zusätzlichen Reinigungseffekt. Das sind: Dill, Eigelb, Rhabarber, Sellerie, Karotten, Oliven, Sauerampfer und Spinat, Kraut, Trauben, schwarzer Rettich, Meerrettich, Topinambur.

 

Tee bereiten wir  so: 2 Teelöffel gemischter Kräuter  übergießen  mit 500 ml kochendes Wasser, zudecken und 10 Minuten stehen lassen. 4-mal am Tag trinken wir ca. 125 ml Tee etwa 30 Minuten vor dem Essen. Das machen wir 10 Tage lang. Danach 3 Wochen Pause, während dieser Pause wäre es einfach genial 1,5 Liter Haferbrühe zu trinken. Dazu nehmen wir eine Handvoll Hafergetreide und kochen die  eine  halbe Stunde. Nach drei Wochen  trinken wir wieder Tee, das ganze wiederholen wir 3-mal.

Gegen Kopfschmerzen die als Nebenwirkung auftreten können, trinken wir Ingwer mit Nelken Aufguss und nicht vergessen nach der Reinigung Darmflora aufbauen mit probiotischen Joghurts  oder Kautabletten im Drogeriemarkt erhältlich.

 

Wer sich nicht mit Kräuter abmühen will, darf mal  einen Monat lang Öl lutschen, am besten morgens vor dem Zähneputzen, 1 Esslöffel Olivenöl in Mund nehmen, nicht schlucken sondern ca. 20 Minuten damit den Mund „spülen“, ausspucken und gründlich Zähne und Zunge reinigen.

12.7.15 22:14
 
Letzte Einträge: Sei eine Göttin, (H)exe ein bisschen... , Wundermittellchen, Fragen und Antworten, Ich hätte es wissen müssen..., Nichts ist wichtig.... Errinnerungen aus dem Schulleben meiner Jungs


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung